GARTENPLANUNG

Ein Konzept für den Garten

Bei der Gartenplanung setzt man sich intensiver mit dem Gartenprojekt auseinander als bei der Gartenberatung. Ideen werden ausgearbeitet, verworfen und wieder neu zusammengestellt, bis das Konzept für die Idee des Gartens steht. Im Gegensatz zur Gartenberatung werden diese Ideen zu Papier gebracht, um sie einerseits graphisch festzuhalten, und sie andererseits mit anderen Menschen besprechen zu können.
Die Gartenplanung bietet die Grundlage für die nachfolgende Ausführung deines Gartenprojektes. Mithilfe des Gartenplanes kannst du allen deinen Helfern besser und anschaulicher erklären, worum es dir bei deinem Gartenprojekt geht. Du kannst Materiallisten schon im Vorfeld erstellen, und dir so ein konkreteres Bild über die Kosten deines Projetes verschaffen. Ist das Gesamtprojekt zu groß für dein momentanes Budget, kannst du auf Grund des Gartenplanes das Gesamtprojekt sehr leicht in mehrere Teilprojekte aufteilen. Du kannst auch die von dir beauftragte Fachfirma nach diesem Konzept arbeiten lassen.

 

Ablauf einer Gartenplanung:

Nach einem ausführlichen Vorgespräch vor Ort und anhand von Lageplänen und Vermessungsplänen wird ein Konzeptplan erstellt, indem alle grundlegenden Gedanken und Funktionen zu deinem Garten planlich festgehalten und dargestellt sind. Dieser kolorierte Gartenplan ist meist im Maßstab 1:100. Für die Planung ist ein maßstabsgetreuer Grundriss oder Aufmaßplan nötig. Wird dieser nicht bauseits bereitgestellt, werden die Kosten für die Vermessungsarbeiten gesondert zu einem Stundensatz von € 50,- pro Stunde verrechnet. Die Bezahlung des Planes erfolgt bei Planübergabe.

 

Preis für eine Konzeptplanung: € 350.- (Für einen Gartenplan über 2000m2 Gartenfläche wird ein persönliches Angebot auf Anfrage erstellt.)

 

Im Konzeptplan werden die einzelnen Inhalte und Elemente als Fläche dargestellt und beispielsweise als „Blumenbeet“, „Blütensträucher“, „Parkplatz“, „Gartenteich“, „Steinmauer“, usw beschriftet. Eine weitere Ausarbeitung der Details erfolgt im Detailplan und kann je nach Bedarf extra bestellt werden. Nach Bedarf können auch Angebote zum Preisvergleich eingeholt und/oder ein Pflegekonzept verfasst werden.

 

Folgende Detailpläne sind je nach Wunsch einzeln bestellbar:

  • Geländemodellierung
  • Wegebau und Konstruktion
  • Parkplatzdetail
  • Belagsgestaltung und Materialwahl
  • Holzkonstruktionen
  • Steinmauern
  • Bepflanzungsplan
  • Teichanlagen, Bachläufe und Wasserfälle
  • Wasserspiele, Fontainen und Gartenbrunnen
  • Schwimmteiche
  • Beleuchtungskonzept
  • Bewässerung
  • Anbotausschreibung und Preisvergleich
  • Pflegekonzept

 

Preis für eine Detailplanung: € 300.- (Für einen Gartenplan über 2000m2 Gartenfläche wird ein persönliches Angebot auf Anfrage erstellt.)

 

Der richtige Zeitpunkt für die Gartenplanung:

  • Schon bei der Planungsphase des Hauses kann der Gartenplaner wertvolle Hinweise gegeben, wie Haus und Garten optimal miteinander verbunden werden können. Aus diesem Grund rate ich, schon bei der Ausarbeitung der Grundidee des Hauses bereits die Positionierung des Hauses im Garten und im Gelände zu erfassen, und den Garten als ganzheitlichen Raum zu durchdenken. Dadurch wird später die planerische Idee, Architektur und Einheit des Hauses und des Gartens stärker erkennbar. Ein bereits geplanter Garten spart Kosten bei verschiedenen Einbauten, Schotterungen und Erdbewegungen während der Bauphase. Diese „groben“ Arbeiten sind dann gleichzeitig mit der Bauphase abgeschlossen.
  • Eine Gartenplanung kann prinzipiell immer und unabhängig von der Jahreszeit stattfinden. Oft wird die Planungsphase schon in die Winterzeit vorverlegt, da dieser Zeitpunkt den Vorteil hat, dass zu Beginn der Gartensaison die Planungsphase abgeschlossen ist, und im Frühjahr bereits gebaut oder bepflanzt werden kann.

Kommentare sind geschlossen